Zweig Hohenstein-Ernstthal wird Gemeinde

    Zweig Hohenstein-Ernstthal wird Gemeinde

    Chemnitz (EB): Am Sonntag, den 12. Juni 2016 versammelten sich 216 Mitglieder der Gemeinde Chemnitz, Pfahl Dresden und des Zweiges Hohenstein-Ernstthal, Pfahl Leipzig, sowie Pfahlbeamte zu einem Sondergottesdienst.

    Grund für diese besondere Versammlung war die Änderung der Gebietsgrenzen rund um Chemnitz und Hohenstein-Ernstthal. Die Erste Präsidentschaft der Kirche hatte die Pfahlpräsidenten Christoph Menzel und Thomas Hengst beauftragt, die Neuaufteilung durchzuführen.

    Ein Teil des ursprünglichen Gemeindegebietes Chemnitz wurde zum Zweig Hohenstein-Ernstthal zugeordnet. Mit dem Übergang dieser Mitglieder auf den Zweig, konnte dieser in den Stand einer Bischofsgemeinde erhoben werden. Damit wurde die Berufung einer Bischofschaft notwendig.

    Als Bischof der neuen Gemeinde Hohenstein-Ernstthal wurde Denny Wagner, mit dem 1. Ratgeber Knut Meyer und dem 2. Ratgeber Gino Vogel berufen. In der Bischofschaft der Gemeinde Chemnitz waren keine Änderungen erforderlich.

    Im Sondergottesdienst sprachen die Pfahlpräsidenten der Pfähle Dresden und Leipzig und deren Ratgeber, sowie beide Bischöfe und bezeugten, dass diese Veränderung durch Inspiration der führenden Priestertumsträger ein Segen für beide Gemeinden sein wird. Ein Höhepunkt war der Chor der Primarvereinigungen aus beiden Gemeinden, die begeistert „Ich bin ein Kind von Gott“ sangen.

    Nach dem bewegenden Gottesdienst nutzten die Mitglieder die Möglichkeit, ihre neue Verbundenheit zu vertiefen und verweilten zu einem gemeinsamen Foto und Imbiss in den Räumen des Gemeindeheimes Chemnitz. Dieses werden beide Gemeinden von nun an gemeinsam nutzen.