Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Europa

    Es gibt in Europa derzeit 14 Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Schauen Sie sich die Tempel in Europa an, und erfahren Sie mehr darüber, aus welchem Grund immer mehr neue Tempel errichtet werden. 

    Tempel in Bern, Schweiz
    Der erste Tempel, den die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Europa erbaut hat, war der Bern-Tempel. Er wurde im September 1955 geweiht.

    Tempel in Europa

    Seit dem Jahr 1955 baut die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Europa Tempel. Der erste Tempel wurde bei Bern in der Schweiz errichtet, und im Lauf der Jahre folgten viele weitere. Zurzeit gibt es in Europa die folgenden Tempel:

    Die Arbeiten am Frankfurt-Tempel werden gegen Ende 2019 abgeschlossen sein. Außerdem wird derzeit in Praia in Kap Verde und auch in Budapest ein Tempel gebaut.

    Nach der Fertigstellung eines Tempels gibt es für kurze Zeit die „Tage der offenen Tür“, wo jeder an einer Führung durch den Tempel teilnehmen kann. Das Tempelgelände ist stets frei zugänglich. Doch wenn dann die Tage der offenen Tür nach ein paar Wochen zu Ende sind, dürfen nur noch Mitglieder, die einen gültigen Tempelschein haben, den Tempel betreten.

    Wer legt fest, wo ein neuer Tempel errichtet wird?

    Der Prophet und Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, derzeit ist dies Russell M. Nelson, gibt bekannt, wann und wo ein neuer Tempel gebaut werden soll. Dieser Entscheidung liegen viele Faktoren zugrunde: Etwa die Anzahl der Mitglieder in einem gewissen Gebiet, oder die Länge der Strecke, die sie zu einem bereits bestehenden Tempel zurücklegen müssen. Doch vor allem verlässt er sich darauf, dass Gott ihm durch Offenbarung den Ort kundtut, wo ein neuer Tempel entstehen soll.

    Der Tempelbau

    Jeder Tempel ist ein Gotteshaus. Über dem Eingang steht: „Das Haus des Herrn. Heilig dem Herrn.“ In allen Tempeln werden die gleichen Zeremonien vollzogen, denn alle Tempel dienen demselben Zweck. Die Außenfassade eines jeden Tempels ist jedoch so gut wie immer unverwechselbar. Manchmal haben einige Tempel einen ähnlichen Baustil, weil sie zur selben Zeit errichtet worden sind, doch die meisten Tempel sind, was ihren Baustil betrifft, einzigartig. Jeder Tempel soll die Stadt verschönern, in der er steht, und ist daher oftmals der Architektur seiner Umgebung nachempfunden.

    Warum ist der Tempel so wichtig?

    Für die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist der Tempel äußerst wichtig wegen der Zeremonien, die darin vollzogen werden, und wegen der Gelöbnisse, die die Mitglieder dort ablegen. Dadurch, dass immer mehr Tempel in aller Welt errichtet werden, haben auch immer mehr Mitglieder der Kirche die Möglichkeit, den Tempel zu besuchen.


    Zusätzliches Material:

    • Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr über den Tempel.