Supersamstag wird zum Missionsvorbereitungstag

    Supersamstag wird zum Missionsvorbereitungstag

    München (EB): In Übereinstimmung mit dem Motto der Kirche von 2014, funktionierte die Jugend des Pfahles München zu ihrem Supersamstag am 10. Mai 2014 das Pfahlhaus in ein Mini-MTC um. Sie wollten sich darauf vorbereiten, Menschen zu Christus einzuladen.  

    München (

    Der Morgen war mit vielen Workshops ausgefüllt, die die verschiedenen Aspekte im Leben eines Missionars ausmachen. „Ich lernte wie man ein Hemd bügelt und einen Knopf annäht, damit er nicht gleich wieder abfällt. Es ist wichtig, dass wir hübsch und ordentlich aussehen, wenn wir Jesus Christus repräsentieren.“, erklärte Saria Reichart. „Ich lernte ein schnelles und vitaminreiches Essen zu kochen. Ich finde es wichtig, meinen Körper durch gesundes Essen gesund zu erhalten, sodass ich mehr Energie habe, dem Herrn zu dienen.“, sagte Jared Auras.

    missionstag-640x427.jpg

    Die Jugendlichen des Münchner Pfahles erlernen Fitness-Übungen, die an jedem Ort durchgeführt werden können. - (Foto von Hanna Diatel)

    Die Vollzeit-Missionare der Alpen-Mission Deutschland führten einen Workshop durch, wie man das Handbuch „Preach my Gospel“ (Predigt mein Evangelium) benutzt. Jeder Jugendliche erhielt seine eigene Kopie, entweder in geduckter oder digitaler Form.

    (Predigt mein Evangelium

    Dazu erklärte Pfahlpräsident Michael Auras: „Wir nahmen uns die Ermahnung Elder Ballards von der April Konferenz zu Herzen und wollten, dass jeder Jugendliche Zugang zu einer Kopie dieses Studienprogramms erhält.“

    Außerdem wurden Fitness-Programme vorgestellt und trainiert, die man überall durchführen kann. Die Jugendlichen konnten lernen, wie elektronische Medien bei der Missionsarbeit helfen.

    Auch die eigenen Missionare des Pfahles München, die in verschiedenen Ländern dienen, wurden nicht vergessen. Sie erhielten Briefe, in denen die Schreiber ihre neuen Erfahrungen über Missionsarbeit mitteilten.

    Nach dem selbst zubereiteten Mittagessen, gingen alle mit den Vollzeitmissionaren hinaus, um in der Nachbarschaft Broschüren zu verteilen. „Das hat wirklich Spaß gemacht und ich war sogar in der Lage, mit einigen Menschen zu sprechen und ihnen persönlich eine Broschüre zu überreichen.“, sagte Selina Dzierzon.

    buegeln.jpg

    Tim übt sich im Bügeln eines Missionars-Hemdes. - (Foto von Hanna Diatel)

    Eine Fireside mit Missionspräsident Miles und seiner Frau beendete den Supersamstag. Elder Miles ermunterte die Jugendlichen, ein eigenes Zeugnis vom Buch Mormon zu erlangen und sich nun weiter auf eine Mission vorzubereiten.

    „Das war ein super Tag! Es war toll, so viele verschiedene Dinge zu lernen, wie die Missionare ihren Tag gestalten. Ich bin schon ganz aufgeregt eine Mission zu erfüllen und werde mich von jetzt an darauf vorbereiten.“, meinte Alejandro Banegas. Lisa Hopf war begeistert von all dem Praktischen, was sie für die Mission lernte. Sie ist nun hoch motiviert ihr Bestes jeden Tag zugeben und sich auf eine Mission nächstes Jahr vorzubereiten: „Ich konnte fühlen, wie sehr der Vater im Himmel mich und alle seine Kinder liebt. Ich bin sehr dankbar, dass wir diesen Tag hatten, der uns sehr bei der Vorbereitung auf unsere Mission helfen wird.“