Hauptnavigation überspringen

Neuer Patriarch im Pfahl Neumünster

Neuer Patriarch im Pfahl Neumünster

Neumünster: Am 16. November 2014 wurde während der Pfahlkonferenz des Pfahles Neumünster Bruder Hans-Werner Stank als neuer Patriarch bestätigt.

Neumünster:

Er ist der Nachfolger von Bruder Armin Cziszla, der aus familiären Gründen  in einen anderen Pfahl gezogen ist, nachdem er 20 Jahre lang dieses Amt im Pfahl Neumünster ausgeübt hat.

Er bleibt weiter Patriarch ist aber vom Dienst frei gestellt. Präsident Hendrik Jensen sagte über ihn, dass er spürbar den Pfahl mitgeprägt hat.

Patriarch ist ein verantwortungsvolles Amt im Melchizedekischen Priestertum. In dieser Berufung wird Hans-Werner Stank den Mitgliedern der Kirche einen besonderen Segen spenden, den Patriarchalischen Segen. Er wird diese Aufgabe normalerweise für sein restliches Leben erfüllen.

Hans-Werner Stank war vor dieser Berufung u.a. Bischof, Pfahlpräsident und Ratgeber in der Missionspräsidentschaft der Berlin Mission. Er ist mit Cathrin geb. Roggow verheiratet, sie haben drei Kinder und drei Enkelkinder. Beruflich ist er als Zahntechniker tätig.

In seiner Ansprache während der Konferenz sagte er, dass er sich genau so fühlt, wie bei seiner Berufung als Pfahlpräsident, überwältigt, unzulänglich, aber voller Vertrauen auf den Herrn. Er fühlt zusammen mit seiner Frau eine große Verantwortung für diese Ordination.

Die Mitglieder des Pfahles Neumünster freuen sich über ihren neuen Patriarchen und sind dem scheidenden Patriarchen dankbar für seinen treuen und liebevollen Dienst.