Hauptnavigation überspringen
08. Dezember 2018, 17:30 Uhr

Musikalischer Abend in Berlin -  Der Verlorene Sohn

Pfahlhaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Berlin : Klingelhöferstraße 24, 10785 Berlin, Deutschland

Sonnenuntergang in Griechenland Copyright by Intellectual Reserve, Inc. All rights reserved.

Sind Sie bereit für einen neuen Musikalischen Abend?

Die Verbindung von Live-Musik und einem extra für den Abend gedrehten Film mit christlicher Botschaft hat schon das Herz Hunderter Menschen weltweit berührt. Ob in der Schweiz, in Holland, Österreich, Japan oder wie dieses Mal in Berlin - die Reaktionen waren jedes Mal überwältigend.

Unter dem Titel 'Der Verlorene Sohn' bringen wir Ihnen eine komplett neue Geschichte, die vorher noch nie irgendwo aufgeführt wurde.

Begleiten Sie die Sternenkinder Kiran und Luc auf ihrer Reise durch die Galaxie. Fern von Vater und Mutter Sonne müssen sie lernen, aus sich selbst heraus zu leuchten und sich vor den schwarzen Löchern in Acht zu nehmen, die ihnen ihr Licht stehlen wollen.

Musik, die direkt ins Herz geht und eine Geschichte, die bewegt - ob jung oder alt, beim Musikalischen Abend ist für jeden etwas dabei!

--

Weitere wichtige Infos:

Eintritt: Frei (Keine Kosten oder Tickets)

Alter: Jede Altersgruppe ist willkommen

Einlass: ab 17:30 Uhr - Bitte nicht erst um 18:00 Uhr ankommen, da wir pünktlich beginnen möchten (außerdem sind die Sitzplätze in den vorderen Reihen schnell vergeben)

Anreise: Es sind begrenzt Parkplätze verfügbar, wir empfehlen jedoch die Anreise per öffentlichem Verkehr (Busstation 'Nordische Botschaften/Adenauer-Stiftung' ist direkt nebenan)

Anschließend an das Programm (ab ca. 19:30 Uhr) wird es einen kleinen 'Imbiss' mit Fingerfood geben, zu dem jeder herzlich eingeladen ist

Die Veranstaltung wird von Mitgliedern der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ehrenamtlich geplant und durchgeführt. Es ist kein offizieller Anlass der Kirche und wurde weder von offizieller Seite in Auftrag gegeben noch müssen die Inhalte zwingend die offizielle Position der Kirche widerspiegeln.