Lernen Sie den „neuen“ Freiberg Tempel kennen!

    Lernen Sie den „neuen“ Freiberg Tempel kennen!

    Am Dienstag den 9. August begannen mit einer Pressekonferenz die Tage der offenen Tür am Freiberg Tempel. Zur Pressekonferenz waren besonders Medienvertreter geladen. Schwester Sirtl, Direktorin der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit in Europa, begrüßte die Anwesenden darunter auch ein Filmteam des MDR, und gab eine erste Einleitung.

    Die Gebietspräsidentschaft war durch den ersten Ratgeber, Elder Johnson, und den neuen zweiten Ratgeber, Elder Sabin, vertreten. Beide begrüßten die Medienvertreter und drückten ihren Dank für deren Interesse am Tempel aus.

    Anschließend führte Elder Johnson persönlich die Gruppe bei einem Rundgang durch den Tempel. Die anwesenden Medienvertreter konnten zu jeder Zeit Fragen stellen, die auch gleich beantwortet wurden.

    2.-Aussenansicht.jpg

    Aussenansicht vom Freiberg Tempel - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Am Mittwoch und Donnerstag waren der Tag der offenen Tür noch besonders geladenen Gästen vorbehalten. Ab Freitag, den 12 August, steht der Tempel bis zum 27. August (außer sonntags) der Allgemeinheit offen.

    Viele Mitglieder in Deutschland haben wahrscheinlich nicht die Möglichkeit sich den Tempel vor Ort anzuschauen. Mit Bildern, die die Kirche veröffentlicht hat, möchten wir Ihnen einen kleinen „virtuellen“ Rundgang durch den Tempel ermöglichen:

    Engel-Moroni-Statue-2.jpg

    Das neue Dach des Freiberg Tempels - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Obwohl der Freiberg Tempel nach dem ursprünglichen Bau im Jahre 1985 nun zweimal vergrößert wurde, und sich seine Nutzfläche dabei insgesamt mehr als verdoppelte, zählt er weiterhin zu den kleineren Tempeln.

    Beim gerade vollendeten Umbau wurde der Tempel nochmal um 7,5 Meter nach hinten verlängert. Dieser Anbau wurde unterkellert, um die neue Haustechnik aufzunehmen, die bisher unter dem Dach untergebracht war. Die Raumaufteilung fast des gesamten Tempels wurde der nun zur Verfügung stehenden Fläche angepasst.

    4.-Eingangsbereich.jpg

    Der Empfangsbereich im Freiberg Tempel - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Hauptwarteraum.jpg

    Der Wartebereich hinter dem Empfang - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Der Taufraum befindet sich vom Empfang aus gesehen auf der linken Seite des Tempels. Vom Wartebereich kann man das Taufbecken durch ein großes Fenster sehen:

    Warteraum.jpg

    Fenster zum Taufraum - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    5.-Taufbecken.jpg

    Das Taufbecken im Freiberg Tempel - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Durch den Anbau war Platz für einen zusätzlichen Belehrungsraum vorhanden. Durch die nun vorhandenen zwei Belehrungsräume gewinnt der Freiberg Tempel erhebliche Flexibilität. Er kann dadurch besser auf die Bedürfnissen der zu seinem Tempeldistrikt gehörenden Mitglieder eingehen.

    6.-Belehrungsraum.jpg

    Einer der zwei Belehrungsräume im Freiberg Tempel - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Detailansicht-Stuhlreihe.jpg

    Detailaufnahme von den Verzierungen an den Stühlen in den Belehrungsräumen - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Auch stehen nun zwei große Siegelungsräume für die heiligen Handlungen zur Verfügung.

    Siegelungsraum-4.jpg

    Einer der beiden Siegelungsräume im Freiberg Tempel - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Siegelungsraum-3.jpg

    Die Spiegel im Siegelungsraum im Freiberg Tempel - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    9.-Brautraum.jpg

    In diesem Raum bereitet sich die Braut für die Siegelung vor - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Der celestiale Raum konnte ebenfalls vergrößert werden, durch den Anbau ist gerade hier durch eine größere Raumhöhe ein neues Raumgefühl entstanden.

    Celestialer-Saal-2.jpg

    Der Celestiale Raum im Freiberg Tempel - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    St C3 BChle-im-Celestialen-Saal.jpg

    Die verzierten Stühle im Celestialen Raum - (Foto von www.presse-mormonen.de)

    Wie bei allen Tempeln wurden nur die allerbesten Materialien verwendet. Elder Johnson sagte hierzu: „Die Tempel sind heilig für uns, daher versuchen wir die Tempel von innen auch so zu gestalten, dass sie die Heiligkeit widerspiegeln und den Respekt, den wir vor diesem Gebäude haben.“ Im Tempel gibt es überall wunderbar gestaltete Details:

    Detailansicht-Glasfenster-1.jpg
    Detailansicht-Wandornamente.jpg
    Gem C3 A4lde.jpg

    Fotos von www.presse-mormonen.de

    Am 4. September wird der Tempel in drei Weihungsversammlungen, die auch in andere Gemeindehäuser übertragen werden, erneut geweiht. Danach nimmt der Tempel seinen normalen Betrieb auf. Dann werden Mitglieder aus Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen, Moldawien, Rumänien und Ungarn wieder die Möglichkeit haben, „ihren“ Tempel zu besuchen.

    Aussenansicht-6.jpg

    Foto von www.presse-mormonen.de