Hauptnavigation überspringen

Ich habe sehr stark den Geist gespürt

Ich habe sehr stark den Geist gespürt
rachel-wijsbeek_200x250.jpg

Rachèl W., 10 Jahre, Zweig Ravensburg

Rachèl W., 10 Jahre, Zweig Ravensburg

Als ich vor fast drei Jahren getauft wurde, habe ich mich sehr darauf gefreut, weil ich wusste, ich bekomme ein eigenes Buch Mormon.

Ich hatte mir vorgenommen, jeden Tag darin zu lesen. Eines Tages kam ich zu der Schriftstelle: „Und es begab sich: Ich, Nephi, sprach zu meinem Vater. Ich will hingehen und das tun, was der Herr geboten hat; denn ich weiß, der Herr gibt den Menschenkindern keine Gebote, ohne ihnen einen Weg zu bereiten, damit sie das vollbringen können, was er ihnen gebietet.“ (1. Nephi 3:7)

Diese Schriftstelle hat mich tief berührt und ich habe sehr stark den Geist gespürt. Meine Mama erzählte mir, dass Lehi auch beim Lesen der Schrift den Geist gespürt hatte. „Und es begab sich: Als er las, wurde er vom Geist des Herrn erfüllt.“ (1. Nephi 1:12) Genauso war es bei mir. Das hat mein Zeugnis sehr gestärkt.

Ich weiß, dass Jesus Christus unser Erretter und unser Erlöser ist. Ich weiß auch, dass Gott unser himmlische Vater ist und uns lieb hat. Ich weiß auch, dass Joseph Smith ein wahrer Prophet ist und dass er das Buch Mormon mit Hilfe des Heiligen Geistes übersetzt und das Evangelium wiederhergestellt hat. Das sage ich im Namen Jesu Christi. Amen. - (RS)