Hauptnavigation überspringen

Gemeindehaus in Rosenheim wurde 20 Jahre alt

Gemeindehaus in Rosenheim wurde 20 Jahre alt

Rosenheim (EB): Vor 20 Jahren wurde das Gemeindehaus in Rosenheim geweiht und seiner Bestimmung übergeben. Für Gläubige und Freunde der Gemeinde war dies ein Anlass zum Feiern.

Als Auftakt lud am Samstag, den 27. September 2014, die Gemeinde Rosenheim zu einem Familienfest mit Spielen, Grillen, Bastelstube, Kinderschminken und Zaubershow mit dem ortsbekannten Zauberer Fox ein. Persönlich eingeladen wurde auch der Katholische Pfarrer der Pfarrei „St. Quirinus“, der mit seiner Sekretärin der Einladung gefolgt war. Ein buntes Treiben für alle Altersstufen und leckeres Essen ließen ein wunderbares Fest gelingen.

Rosenheim




Begeistert beobachten die jüngsten Rosenheimer Mitglieder den Zauberer Fox, der Unmögliches möglich werden lässt. - (Foto von Thomas Lübke)

Zauberer640x428.jpg

Im Sommer hatten einige Brüder und Missionare im Keller des Katholischen Pfarrheims der Pfarrei „St. Josef der Arbeiter“ noch Folgeschäden des Hochwassers beseitigt. Der dortige Pfarrer war bereit, Einladungen zum Sommerfest und der weiteren Veranstaltungen auszulegen.

Am Sonntag, den 5. Oktober 2014 wurde ab 17.30 Uhr ein halbstündiges Konzert des Tabernakel Chores und anschließend eine Versammlung der Generalkonferenz per Satellit aus Salt Lake City im Gemeindehaus übertragen.

Eine dritte Veranstaltung am 24. Oktober, zu der die Öffentlichkeit eingeladen wurde, war eine Dia-Multivisionsshow des bekannten Fotografenehepaares Luise und Wilfried Herold mit dem Vortrag über eine Kulturreise nach Tibet. Man konnte eintauchen ein eine fremdartige und faszinierende Welt der Berge, Klöster und Tempel am Dach der Welt, sowie die einzigartige, wunderschöne und vielfältige Landschaft Tibets. Anstatt Eintritt wurde um Spenden gebeten, die für ein SOS Kinderdorf an der Grenze zu Tibet in Ladakh vorgesehen sind.

Alle Veranstaltungen waren gut besucht und es konnten viele Bekannte und Freunde begrüßt werden.