Etwas Besonderes sollte es sein

    Etwas Besonderes sollte es sein

    Hamburg (MD): Wenn es die Gemeinde Langenhorn im Pfahl Hamburg packt, dann macht sie ein Gemeindefest. So war es auch im März des Jahres 2013. Etwas Besonderes sollte es sein, etwas Besonderes wurde es auch.

    Hamburg (

    Unter dem Motto „Ein Kaleidoskop der Phantasie“ hatte Schwester Salzinger sich etwas Besonderes ausgedacht. Auf der Karibikinsel Martinique geboren, in Paris für ein namhaftes Modehaus geschneidert, verwandelte sie die Kulturhalle des Gemeindehauses in einen exquisiten Laufsteg.

    Christine Salzinger.jpg

    Christine Salzinger, die Modeschöpferin - (Foto von Oliver Krause)

    Die Vorbereitungen dazu wurden lange im Voraus getroffen. „Wer passt in schon vorhandene Kleider, wem könnte ich etwas Besonderes auf den Leib schneidern, waren meine Gedanken. Ich habe mir die Geschwister angesehen und schon hatte ich eine Vision davon was derjenige tragen könnte“, sagte sie,  als man sich bewundernd mit ihr über die vielfältigen Modelle unterhielt.

    Und da gab es einiges zu sehen. Eine Bluse und Rock aus Gardinenstoff, dazu ein buntes Tuch um die Hüfte, gepaart mit einem kunstvoll gewickelten Tuch auf dem Kopf war eines der einfacheren Modelle, der Samurai mit einem Mantel aus Aldi-Tüten ebenso. Wir sahen jede Menge ausgefallene farbige Stoffe, die kunstvoll auf den Leib der Modelle geschneidert waren und dazu Kopfbedeckungen in allen Variationen, sodass den Zuschauern und auch den Vorführenden die Begeisterung ins Gesicht geschrieben stand. Die Jahreszeiten waren ein Thema, jede Menge Phantasie Figuren wie Mutter Erde oder der Engel des Lichtes auch.


    Das Modell wird gekonnt vorgestellt von Ruth Menssen - (Foto von Oliver Krause)

    Ruth Menssen.jpg

    Die Zeit verging wie im Fluge, hinterließ aber ein sehr schönes Gemeinschaftsgefühl. Der anwesende Pfahlpräsident war dermaßen begeistert, dass er sich eine ähnliche Veranstaltung für den ganzen Pfahl wünschte. Schwester Salzinger aber bewegt schon die passenden Ideen in ihrem Herzen.