Hauptnavigation überspringen

Elder M. Russell Ballard spricht zu jungen Alleinstehenden in Frankfurt

Elder M. Russell Ballard spricht zu jungen Alleinstehenden in Frankfurt

Frankfurt am Main (RS): Elder M. Russell Ballard vom Kollegium der Zwölf Apostel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage spricht am Freitag, den 12. September 2014, um 19 Uhr im Gemeindehaus in der Eckenheimer Landstraße 262-264 in Frankfurt am Main. Eingeladen sind Alleinstehende zwischen 18 und 30 Jahren.

Frankfurt am Main

Freitag

12. September 2014

19 Uhr

Eckenheimer Landstraße 262-264 in Frankfurt am Main

gaeste_612x340.jpg

Elder M. Russell Ballard (li.), Elder Donald L. Hallstrom, Elder José A. Teixeira, Elder Axel H. Leimer (r.v.o.) -
(Foto von Intellectual Reserve, Inc. Alle Rechte vorbehalten.)


Elder M. Russell Ballard gehört dem Kollegium der Zwölf Apostel seit dem 6. Oktober 1985 an. Er kam am 8. Oktober 1928 in Salt Lake City als Sohn von Melvin R. Ballard und seiner Frau Geraldine, geborene Smith, zur Welt. Am 28. August 1951 heiratete er Barbara Bowen im Salt-Lake-Tempel. Das Ehepaar hat zwei Söhne und fünf Töchter.

Als junger Mann absolvierte er für die Kirche eine Mission in England, wo er Ratgeber in der Missionspräsidentschaft war. Er ist außerdem zweimal Bischof gewesen. 1974 wurde er Präsident der Kanada-Mission Toronto und dort diente er noch, als er im April 1976 ins Erste Kollegium der Siebziger berufen wurde.  Später, von Februar 1980 bis Oktober 1985, war er als Angehöriger der Präsidentschaft der Siebziger für die Siebzigerkollegien der Kirche verantwortlich. Er legte immer wieder den Schwerpunkt auf die Missionsarbeit.

Vor seiner Vollzeitberufung in der Führung der Kirche war Elder Ballard in der Automobil-, Immobilien- und Anlagebranche tätig. Er gehörte etlichen Ausschüssen und Führungsgremien innerhalb und außerhalb der Kirche an. Studiert hat er an der University of Utah.

Elder Ballard wird begleitet von Elder Donald L. Hallstrom von der Präsidentschaft der Siebziger, Elder José A. Teixeira, dem Präsidenten des Gebietes Europa der Kirche, sowie dem Gebietssiebziger Elder Axel H. Leimer.

Eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen am Gemeindehaus ist vorhanden. Gut erreichbar ist die Veranstaltung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Gemeindehaus in Frankfurt am Main ist einen kurzen Fußweg von der Haltestelle Marbachweg/Sozialzentrum (U5, Bus 34) entfernt.

Info-Poster zum Download



Info-Poster