Hauptnavigation überspringen

50 Jahre Gemeindehaus HH-Wilhelmsburg

50 Jahre Gemeindehaus in Hamburg-Wilhelmsburg

nach einem Bericht von Peter Mössner, Gemeinde Wilhelmsburg, Pfahl Hamburg

Hamburg: Im Elbe Wochenblatt vom 24. Juni 2015 erschien ein Artikel über das 50jährige Kirchenweihjubiläum des Gemeindehauses in Wilhelmsburg unter der Überschrift: „US-Minister weihte Kirche ein“. Und das war wirklich so, denn vor 50 Jahren, am 27. Juni 1965 wurde das Haus von dem damaligen Apostel Ezra Taft Benson geweiht, der von 1953 bis 1961 Landwirtschaftsminister in den USA war.

Mit einem bunten Programm wurde am 27. und 28. Juni 2015 dieses Jubiläum mit Eingeladenen und Gemeindemitgliedern gefeiert. Es gab einen Tag der Offenen Tür, Vorträge, Kinderflohmarkt, Grillen, Spiele, eine Zaubershow und viel Spaß, auch mit dem Kindertheater 'Peter und der Wolf'. Natürlich war der Höhepunkt dann am Sonntag die Gemeindekonferenz.

Bis die Gemeinde Wilhelmsburg ihr Gemeindeheim beziehen konnte vergingen einige Jahre in behelfsmäßigen Unterkünften, wie einer Holzbaracke und in verschiedenen Schulen.

Als im Jahr 1960 das Grundstück zum Bau gefunden wurde und man mit dem Bau begonnen hatte, nahte eine große Katastrophe, denn die Sturmflut, die Hamburg im Frühjahr 1962 heimsuchte, drohte das gerade gegossene Fundament zu zerstören. Wie ein Wunder blieb es aber erhalten.

Da die Gemeinde einen Baufondanteil von 100.000 DM leisten musste, war viel Kreativität für die Beschaffung der Geldmitteln notwendig. Eine Schwester hatte z.B. in ihrem Schrebergarten zwei Schweine mit den Essensresten der Mitglieder gefüttert.

Die Mitglieder konnten, nachdem eine Firma den Rohbau erstellt hatte, mit Hilfe der Baumissionare viel zur Fertigstellung des Hauses beitragen, um ihren Beitrag zu erwirtschaften. Der jetzige Bischof der Gemeinde, Peter Mössner, berichtet dazu, dass sie jede freie Minute da gewesen sind, bis spät in die Nacht. Nachdem alle Rechnungen beglichen waren, konnte das schuldenfreie Gebäude dann von Elder Ezra Taft Benson am 27. Juni 1965 geweiht werden.