Hauptnavigation überspringen

10 Jahre Gemeindehaus in Delingsdorf

10 Jahre Gemeindehaus in Delingsdorf

Delingsdorf (MD): Am 29. Februar 1976 wurde die Gemeinde Hamburg geteilt, und damit die Gemeinde Rahlstedt gegründet. Die folgenden Jahre teilten sich die beiden Gemeinden das Pfahlhaus Hamburg, bis die Gemeinde Rahlstedt sich ab Januar 1988 vorübergehend in einer Schule versammelte. Zum Glück wurden schon im November des gleichen Jahres geeignete Räume gefunden, die gemietet wurden. In den darauffolgenden Jahren gab es immer wieder Versuche, ein geeignetes Grundstück für ein Gemeindehaus zu finden, aber ohne Erfolg.

Delingsdorf

Am 15. Juli 2002 war es dann aber endlich so weit: Der Spatenstich des neuen Gemeindehauses wurde gefeiert! Es würde in einem kleinen Dorf namens Delingsdorf (ungefähr in der Mitte zwischen Hamburg und Lübeck) entstehen. Nach einem kleinen Programm, bei dem auch der Bürgermeister von Delingsdorf sprach, gab es einen Imbiss für alle.

Am 23. Oktober des gleichen Jahres fand dann das Richtfest statt. Viele Mitglieder waren zu dieser Feier gekommen und freuten sich, dass der Bau so gute Fortschritte machte.

Nach einer Woche der Offenen Tür vom 23. bis 28. September 2003, die mit vielen Aktivitäten und Veranstaltungen begangen wurde, wurde das Gemeindehaus am 28. September durch Elder Holger Rakow geweiht. Anschließend gab es ein großes und reichhaltiges Buffet für alle, die da waren. Unter anderem waren auch der Bauleiter und seine Frau sowie der Architekt anwesend. Der Name der Gemeinde wurde offiziell in „Gemeinde Delingsdorf“ geändert.

Am 28. und 29. September 2013 feierte die Gemeinde Delingsdorf nun das 10-jährige Bestehen ihres Gemeindehauses. Dazu fand am Samstag ein Benefiz-Konzert statt. Nina Franz (Klavier) und Annemarie Burnett (Querflöte) spielten Werke von Mozart, Brahms, Burton, Schumann und Mendelssohn-Bartholdy. Beide Künstlerinnen haben schon in jungen Jahren begonnen, ihre Instrumente zu lernen, und haben an diversen Wettbewerben und Konzerten teilgenommen. So war das Konzert ein wirklicher Ohrenschmaus! Der eingenommene Erlös kam dem Verein „Stern-Taler e.V.“ zugute. Dieser Verein erfüllt Herzenswünsche von Kindern in Not. Mit einer kleinen oder großen Geste bringt der Verein ein wenig Glück und Lebensfreude in den Alltag der Kinder, so dass ihr Leben wieder bunter scheint und bei der Genesung Hilfe zuteil wird.

Am Sonntag fand dann der Festgottesdienst statt. Dazu waren auch viele Mitglieder gekommen, die noch bei der Einweihung des Gemeindehauses zur Gemeinde gehörten, aber inzwischen weggezogen waren. Beim anschließenden Buffet konnten daher viele gute Gespräche geführt und alte Freundschaften aufgefrischt werden.

Wir Mitglieder der Gemeinde Delingsdorf sind immer noch sehr dankbar für unser schönes Gemeindehaus! Lange haben wir darauf gewartet, und wir genießen es nach wie vor. In den vergangenen Jahren haben wir viele schöne und freudige Anlässe gehabt, unser Haus zu nutzen. Im Weihungsgebet wurde unter anderem gesagt, dass der Vater im Himmel „allen helfen soll, die hier zusammen kommen, Gemeinschaft zu fühlen und erleben zu können und für alle offen zu sein, die nach der Wahrheit suchen“. Danach streben die Mitglieder nach wie vor und danken dem Herrn, dass er ihnen dieses schöne Haus geschenkt hat, damit sie ihm noch besser dienen und nachfolgen können.