Hauptnavigation überspringen

„Kleine Spende für die Schule und das Stück gehört ihnen!“

„Kleine Spende für die Schule und das Stück gehört ihnen!“

Forst (EB): Am 21.12.2013 weckte auf dem Noßdorfer Weihnachtsmarkt ein Verkaufsstand mit besonderem Angebot die Aufmerksamkeit der Besucher. Ein buntes Sortiment von Spielzeugen, Handarbeiten und Gaumenfreuden wurde von den „Marktfrauen“ angeboten.

Forst

Anfang des Jahres 2013 entschlossen sich die Schwestern des Zweiges Forst, ein größeres Projekt in Angriff zu nehmen. „Wir sollten die neugegründete „Archimedes Grundschule“ in Forst-Noßdorf unterstützen.“, war ihre Idee. Auf die Idee folgte der Plan: „Wir werden Artikel herstellen, die auf dem eintägigen Weihnachtsmarkt zum Nutzen der Schule angeboten werden.“



Im Laufe des Jahres wurden einige FHV-Aktivitäten genutzt, um zu stricken, zu häkeln, zu nähen, zu falten. Auch zu Hause werkelten, bastelten und konservierten die Schwestern, bis schließlich eine beachtliche Auswahl an Erzeugnissen hergestellt war.

forststand2 (1 von ).jpg


So standen sie nun an dem einzigen Markttag vor Weihnachten in ihrem Stand zwischen den vielen selbstgefertigten Artikeln mit dem Wunsch, so viel wie möglich umzusetzen.

Sie brauchten nicht lange auf die Besucher zu warten. Die bestaunten die Deckchen, Kissen, Topflappen aus Patchwork, Weihnachtssterne, kleine Teddys, Eulen, gehäkelte Puppenbettchen und die verschiedensten Marmeladen, Holundersirup sowie gebackene Kuchen im Glas. Es waren keine Preise vorgegeben. Jeder konnte mit seiner Spende ein Teil erwerben. Schwester Angelika Bentke entpuppte sich als „Starverkäuferin“. Mit dem Spruch: „Eine kleine Spende für die Schule und das Stück gehört ihnen!“, überzeugte sie fast jeden für einen freizügigen Geldbetrag.

forst1 (1 von ).jpg


Die Menschen waren großartig, denn am Abend konnte die FHV-Leiterin, Isa Gäbler der Leiterin der Schule, Frau Böhm, den Erlös von 580.-€ überreichen. Begeistert über diese hohe Summe sagte sie: „Nun können wir für alle Kinder Lesemagnetboxen kaufen und es bleibt noch Geld für andere Dinge übrig.“ Auch auf der Web-Seite der Schule sprach sie den Frauen der Gemeinde Forst ihren ganz besonderen Dank aus, der schließlich auch den Weihnachtsmarktbesuchern gilt.