Hauptnavigation überspringen

„Die Familie – eine Proklamation an die Welt“

Erfahren Sie mehr darüber, was den Mormonen Ehe und Familie bedeuten

Für die Mormonen sind Ehe und Familie ein wesentlicher Bestandteil von Gottes Plan für seine Kinder.

„Die Familie – eine Proklamation an die Welt” ist eine Erklärung der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zum Thema Ehe, Kinder und Familie (siehe Liahona, November 2010, Umschlagrückseite). Als Gordon B. Hinckley, der damalige Präsident der Kirche, die Proklamation vor über zwanzig Jahren erstmals verlas, waren die Mitglieder der Kirche für diese schlichten, doch deutlichen Worte über die Familie sehr dankbar. Heute schätzen die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, auch Mormonen genannt, die Proklamation zur Familie mehr denn je. In unserer dem steten Wandel unterworfenen Welt entnehmen Sie dieser Offenbarung tiefgehende und äußerst notwendige Aussagen zu den Maßstäben Gottes in Bezug auf Ehe und Familie (siehe Bonnie L. Oscarson, „Verfechterinnen der Proklamation zur Familie“, Liahona, Mai 2015, Seite 14f.). Erfahren Sie hier noch mehr darüber, was den Mormonen Ehe und Familie bedeuten.

Was steht in der Proklamation zur Familie?

Die Proklamation zur Familie enthält konkrete Ratschläge für Mann und Frau, Mutter und Vater. So heißt es darin etwa, „dass die Ehe zwischen Mann und Frau von Gott verordnet ist und dass im Plan des Schöpfers für die ewige Bestimmung seiner Kinder die Familie im Mittelpunkt steht“ (Liahona, November 2010, Umschlagrückseite). In der Proklamation steht auch, dass wir bereits vor dem Erdenleben Gott als unseren ewigen Vater gekannt und angebetet haben und dass Gottes Plan für den Fortschritt seiner Kinder es erforderlich macht, dass wir zur Erde kommen und einen Körper erhalten, damit wir nach dem Tod in Gottes Gegenwart zurückkehren und mit ihm und unserer Familie leben können. Was in der Proklamation steht, soll allen Familien helfen, glücklicher zu werden – nicht nur den Familien der Mormonen.

 

Was denken die Mormonen über die Ehe?

Die Mormonen glauben, dass die Ehe zwischen Mann und Frau im Plan Gottes für seine Kinder eine ganz wesentliche Rolle spielt. In den Augen der Mitglieder tragen Mann und Frau „die feierliche Verantwortung, einander und ihre Kinder zu lieben und zu umsorgen“ (Liahona, November 2010, Umschlagrückseite). „Erfolgreiche Ehen und Familien gründen und sichern ihren Bestand auf den Prinzipien Glaube, Gebet, Umkehr, Vergebungsbereitschaft, gegenseitige Achtung, Liebe, Mitgefühl, Arbeit und sinnvolle Freizeitgestaltung.“ (Liahona, November 2010, Umschlagrückseite.) Dem Glauben der Mormonen zufolge stehen Ehepartner einander als gleichwertige Partner zur Seite. Wer seine Familie vernachlässigt, die Ehe bricht oder seinen Partner oder seine Kinder misshandelt oder missbraucht, wird eines Tages vor Gott Rechenschaft ablegen müssen (siehe Liahona, November 2010, Umschlagrückseite).

Was bedeuten den Mormonen Ehe und Familie?

Die Mormonen glauben an folgende Aussage in der Proklamation: „Kinder haben ein Recht darauf, im Bund der Ehe geboren zu werden.“ (Liahona, November 2010, Umschlagrückseite.) In den Augen der Mormonen sind Kinder „eine Gabe des Herrn“ (Psalm 127:3). Kinder sind also ein Segen, den Gott uns schenkt. „Eltern haben die heilige Pflicht, ihre Kinder in Liebe und Rechtschaffenheit zu erziehen, sich ihrer physischen und geistigen Bedürfnisse anzunehmen und sie zu lehren, dass sie einander lieben und einander dienen, die Gebote Gottes befolgen und gesetzestreue Bürger sein sollen, wo immer sie leben.“ (Liahona, November 2010, Umschlagrückseite.) Für die Mormonen stehen familiäre Verpflichtungen an oberster Stelle.

Wie kann ich mehr über die Glaubensansichten der Mormonen erfahren?

Für einen Mormonen stellen Familie und Kinder nicht bloß eine Verpflichtung dar, sondern sie sind auch ein wundervoller Segen. Dass jeder zu einer Familie gehören kann, ist Ausdruck der Liebe Gottes. Gott hat uns Familien geschenkt, damit wir zu dem werden, was in uns steckt und was Gott in uns sieht (siehe Matthew Neeley, „The Family Is of God“, Friend, Oktober 2008, Seite 28f.). Mehr über die Glaubensansichten der Mormonen und über Gottes Plan für Sie und Ihre Angehörigen erfahren Sie auf mormon.org/deu.